Unsere Qualität

Hier ein Schnappschuss unserer Gänse in einem unserer Maisfelder. In einer natürlichen Umgebung fühlen sich die Tiere immer am wohlsten.

Die erste Impfung haben die Küken schon hinter sich bevor sie eingestallt werden.

In der 7. Woche werden die Hühner bei uns durch Augentropfen gegen ILT geimpft.

Genauso wie durch Injektion gegen Coryza.

Wenn alle Impfungen erfolgreich überstanden worden sind dürfen sich die Hühner noch mindestens 4, im Regelfall 6 Wochen im Stall auf das Leben als Legehuhn vorbereiten. Wichtig ist uns hier auch, dass die Hühner sich schon an Kotgruben und Legenester gewöhnen können.

Seit 1948 zeichnet sich unser Geflügelhof durch eine gleichbleibend hohe Qualität aus. Viele unserer Kunden kaufen schon seit Generationen bei uns.

Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden ziehen wir alle unsere Küken in artgerechten Ställen und unter natürlichen Bedingungen bis zum Verkauf selbst auf. Da wir ein zugelassener EU-Aufzuchtbetrieb für Nutzgeflügel sind (Registernummer DE-057740200167), stehen wir unter ständiger tierärztlicher Kontrolle. Alle gängigen Impfungen, wie beispielsweise gegen Geflügelpest, sind bei uns selbstverständlich. Wir impfen selbst jedes Küken, nach einem genau mit unserem zuständigen Tierarzt abgestimmten Impfungsplan durch. Sollten Sie eine Bescheinigung über diese durchgeführten Impfungen benötigen, sprechen Sie bitte mit uns. Gerne schicken wir Ihnen eine solche zu.

Im Folgenden haben wir Ihnen eine Übersicht über alle standardmäßig durchgeführten Impfungen, sowie deren Verabreichungsform, aufgeführt.

Zeitraum Impfung Verabreichungsform
1. – 2. Tag    
2. – 4. Tag Salmonellen SE 1000 DS / 5 Liter Wasser
6. – 8. Tag Kokzidiose Impfung Futter
9. – 11. Tag Marek Nachimpfung Injektion
14. Tag 1. Pest La Sota 1000 DS / 6 – 8 Liter Wasser
18. Tag IB 4-91 1000 DS / 8 – 10 Liter Wasser
21. Tag Gumboro LZ 228 E 1000 DS / 8 – 10 Liter Wasser
4. Woche 1. IB Primer 1000 DS / 14 – 16 Liter Wasser
5. Woche 2. Pest La Sota 1000 DS / 14 – 16 Liter Wasser
6. Woche Salmonellen SE 1000 DS / 16 – 18 Liter Wasser
7. Woche Coryza Injektion
ILT Augentropfen
10. Woche IB 2 1000 DS / 23 – 25 Liter Wasser
11. Woche 3. Pest La Sota 1000 DS / 30 – 32 Liter Wasser
15. Woche 2. IB Primer 1000 DS / 34 – 36 Liter Wasser
16. Woche 4. Pest La Sota 1000 DS / 34 – 36 Liter Wasser

Ebenfalls selbstverständlich für uns ist die beste Qualität in Sachen Futter. Gerade das auf unseren Höfen eingesetzte Kükenstarter-Futter wird von uns durch unseren eigenen Mais und Qualitäts-Ergänzerfutter selbst hergestellt.

Neben Futter, Wasser und den Impfungen ist auch die Luft ein ganz entscheidender Faktor, besonders in den ersten Wochen der Aufzucht. Die meistens verwendeten Gaskanonen haben zwar den Vorteil der punktuellen Wärme, allerdings entziehen sie der Luft sehr viel Sauerstoff. Um dem entgegenzuwirken haben wir uns 2013 für die Installation eines Kleinkraftwerkes mit Warmwasserlüftern entschieden. Durch die Kombination dieser Warmwasserlüfter mit einigen Gaskanonen erreichen wir eine sehr viel bessere Luft im Kükenstall.

Durch die viele Zeit die jedes Mitglied unserer Familie selbst in den Ställen für die von uns angeboten Tiersorten verbringt können wir Ihnen immer die bestmögliche Qualität zusichern.
Sollten Sie dennoch einmal nicht Zufrieden sein, oder Fragen bzw. Anregungen für uns haben: Bitte rufen Sie uns gerne an und sprechen Sie mit uns über Ihre möglichen Wünsche.
Übrigens, das Tier steht bei uns immer im Vordergrund, deshalb haben Sie bitte Verständnis, dass wir unserer Tiere bei Temperaturen von 30°C und mehr nicht mehr auf unsere LKWs verladen, geschweige denn Märkte anfahren.